Letztes Feedback

Meta





 

21. März 2016 - Mein erster Gemüsegarten entsteht

Los geht's! Erstmal muss der Garten abgesteckt werden. Wir wählen ein Stück, dass möglichst viel Sonne abbekommen sollten, wo sich HOFFENTLICH Mutterboden unter dem Gras versteckt und dass ans Nachbargrundstück grenzt - nicht, damit unsere Nachbarn sich später bedienen können, sondern weil so bereits eine Seite des Gartens mit Randsteinen begrenzt ist. Bei der Größe haben wir uns für 3 x 3 Meter entschieden. Hört sich klein an, sieht winzig aus, aber wir wollen's ja nicht gleich übertreiben! Bei der Breite war natürlich auch ausschlaggebend, dass man das Beet jeweils vom Rand aus erreichen können muss bzw. von einem Plattenweg, der in die Mitte kommen wird.

Nun wird fleißig Gras weg gehackt. Schon jetzt stellen wir fest, dass die abgesteckte Fläche gar nicht sooo klein ist. Die gute Nachricht: Wir stossen auf Mutterboden!!!

Grasnarbe zur Erddeponie fahren, bei der Gelegenheit gleich etwas Mutterboden zum Auffüllen mitgebracht. Kosten: EUR 15.

Bei der Eingrenzung haben wir uns für die Deluxe-Variante entschieden. Also noch 9 Randsteinergeholt, Estrichbeton zum Setzen und 10 Gehwegplatten 30x30cm als Weg durchs Beet. Kosten: EUR 75

Die Randsteine werden schön spießig deutsch und akkurat mit Wasserwaage gesetzt. Alles muss seine Ordnung haben! Anschließend noch den Mutterboden verteilen. FERTIG!!!!emotion

Zeitaufwand: 1 Tag mit 3 Personen

22.3.16 20:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen